Hygienebestimmungen für Seminare

Hygiene-Infektionsschutzkonzept für das Franz Reitmeir Haus

Hinweise gemäß 15.Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und 2G-Regelung

Alle Personen sind verpflichtet, die nachfolgenden Vorgaben während der gesamten Veranstaltung einzuhalten. Ungeachtet dieser Bestimmungen sind ggf. zusätzliche Hygieneanweisungen der Mitarbeiter der Innung, der GHW oder der Referenten zu befolgen.

1. 2G-Regelung – Geimpft, Genesen

Jede Veranstaltung unterliegt der Zugangsbeschränkung der 2G-Regelung. Danach ist der Zugang ausschließlich Personen gestattet, die im Sinne des § 2 Nr. 2 und 4 SchAusnahmV. geimpft oder genesen sind und ein entsprechendes Impf- bzw. Genesenenzertifikat nachweisen können.

Ein negativer Antigen- oder PCR-Test berechtigt nicht zur Teilnahme an der Veranstaltung.

Der Impf- bzw. Genesenennachweis wird im Rahmen einer Zugangskontrolle samt Identitätsfeststellung geprüft, um sicherzustellen, dass der Zutritt ausschließlich für Geimpfte und Genesene erfolgt.

Eine Ausnahme gilt nur bei Vorlage eines PCR-Tests (oder anderweitigen Tests mittels Nukleinsäureamplifikationstechnik) für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies vor Ort durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachweisen können, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben zum Grund der Befreiung enthält.

2. Mindestabstand und Maskenpflicht

Es entfällt sowohl die Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen als auch zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dennoch bitten wir darum, den empfohlenen Mindestabstand zu anderen Personen nach Möglichkeit einzuhalten.

3. Desinfektion
Im gesamten Seminarbereich finden sich Desinfektionsmittelspender. In den Sanitärräumen stehen Seifen- und Papierhandtuchspender zur Verfügung. Alle Personen werden gebeten, bei Betreten des Seminargebäudes ihre Hände zu desinfizieren und auf gründliche Handhygiene zu achten. Die Unterhaltsreinigung und Desinfektion im Seminargebäude wird durch ein Fachunternehmen ausgeführt.

4. Husten- und Niesetikette
Halten Sie sich zu jeder Zeit an die Husten- und Niesetikette.

5. Kapazität der Räume
Da nur 25 % der Sitzplatzkapazität der Räume belegt werden dürfen, ist die Belegung im Seminarraum 1 auf insges.5 Teilnehmer und im Seminarraum 2 auf insges. 9 Teilnehmer beschränkt.

6. Belüftung
Es wird für eine geregelte und ausreichende Belüftung der Räumlichkeiten gesorgt.

7. Handlungsanweisungen für Krankheits- und Verdachtsfälle
Personen mit Krankheitszeichen für COVID-19 ist der Aufenthalt im Seminargebäude untersagt. Hiervon erfasst sind:

Fieber, Husten, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen und Gliederschmerzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des RKI.

Der Zutritt zu den Schulungsräumen im Franz Reitmeir Haus ist zudem nicht gestattet, wenn Sie

(1) positiv auf das Coronavirus getestet sind bis zum Ende des Infektionsrisikos, mindestens jedoch 14 Tage seit Testdatum, oder

(2) nach Maßgabe der AV Isolation (in Form der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 15. September 2021) als
Kontaktperson oder Verdachtsperson gelten.

In Zweifelsfällen hat ein Arzt darüber zu entscheiden, ob eine Teilnahme möglich ist.

Wir bitten Sie um strenge Beachtung.

Michael Zwisler
Geschäftsführer